EN | FR | AR

Hinweise für die Praxis

Wir sind leider nicht in einem Raum mit Dir um Dich zu unterstützen. Übe Selbstfürsorge indem Du die folgenden Punkte achtest:

  1. Beim Yoga musst Du keine Leistung bringen. Beginne mit einer Sequenz und wiederhole sie so oft wie es Dir Spaß macht.
  2. Grundsätzlich gilt: lieber täglich 5 Minuten üben als einmal die Woche eine ganze Stunde.
  3. Beobachte Deinen Atem – wenn Du merkst, daß Du den Atem anhältst oder sehr schwer und gepresst atmest, mach eine Pause. Drück die Pausetaste am Computer. Setz Dich für einen oder mehrere Momente in einen für Dich bequemen Sitz und konzentriere Dich auf Deinen Atem, lass ihn wieder sanft und regelmäßig werden bevor Du fortfährst.
  4. Beende die Übung bei eventuell auftretenden Schmerzen oder Unsicherheiten oder wenn es Dir zu anstrengend wird.
  5. Kläre bei bestehenden gesundheitlichen Problemen im Vorfeld mit einem Arzt/einer Ärztin ab, ob Yoga das richtige für Dich ist.
  6. Es ist ratsam, zwei Stunden vor dem Yoga nichts zu essen.

Wir freuen uns über Dein Feedback!
Bei Fragen schick gerne eine Mail an info@citizen2be.de

meditation in der bewegung

Eine kurze Yogasequenz, um Atem und Bewegung miteinander in Einklang zu bringen.
Hilft bei innerer Unruhe und zur Mobilisierung des Körper und Geistes.

Entspannter Schulter und Nackenbereich

Eine etwas längere Yogasequenz, die Euch dabei hilft die Schultern und den Nacken zu lockern.
Hilft bei Nacken- und Schulterschmerzen.
Hilfsmittel: Decke, Block oder Buch.

Inneres Kraftzentrum aktivieren

In dieser kurzen Yogasequenz geht es darum, unseres inneres Kraftzentrum zu stärken.
Hilfreich, um das innere Kraftzentrum zu aktivieren.

Die Mitte stärken

Eine kurze Yogasequenz, um unsere Mitte zu stärken und die Bauchmuskeln zu aktivieren.
Hilfreich um das innere Kraftzentrum zu aktivieren.

Vertrauen und standhaftigkeit

Eine Yogasequenz, die uns dabei hilft standhaft und fest geerdet im Leben zu stehen.
Hilfreich, um Erdung und Standhaftigkeit zu finden.

der aufrechte yogasitz

Eine Anleitung, wie wir stabil und geerdet sitzen.
Hilft bei Rückenschmerzen und Instabilität.
Hilfsmittel: Block oder Bücher.

der atem

Eine kurze Atemsequenz, die uns dabei hilft abzuschalten und Ruhe zu finden.
Hilft bei Schlaflosigkeit und innerer Unruhe.

Savasana – die schlussentspannung

Savasana, die Schlussentspannung schließt jede Yogaklasse ab.